Angebote zu "Stack" (41 Treffer)

Kategorien

Shops

MyAVR Webserver Webserver + MicroSD
55,87 € *
zzgl. 4,99 € Versand

Dieses Modul ist eine extrem kompakte Netzwerklösung, mit der Sie einen embedded Webserver realisieren können. Es besitzt eine eigene Mac-Adresse sowie einen eigenen IP-Stack und kann mit seinem integrierten Mikrocontroller selbst Mess- und Steueraufgaben ausführen und dabei über das Netzwerk kommunizieren, Kommandos empfangen oder erfasste Daten senden.

Anbieter: digitalo
Stand: 21.09.2020
Zum Angebot
Netgear ProSafe GS752TPSB-100EUS 52-port Gigabi...
1.279,69 € *
zzgl. 5,80 € Versand

Erweiterte Skalierbarkeit und Netzwerkkonvergenz für wachsende Unternehmen Die ProSAFE Stackable-Smart-Managed-Switch-Serie bietet die Skalierbarkeit, Zuverlässigkeit und Leistung, die wachstumsorientierte kleine und mittelständische Unternehmen benötigen - kosteneffizient und einfach in der Handhabung. Der zweiten Generation dieser Stackable-Smart-Managed-Switches gehören 4 Modelle in 28/52-Portkonfigurationen an. Jeder Switch der Serie wird mit insgesamt 6 SFP-Ports geliefert, die Glasfaserkonnektivität ermöglichen. Zwei dieser Ports werden gemeinsam genutzt; die übrigen vier sind entweder für Stacking oder für Uplinks reserviert. Diese neue Generation der Stackable-Smart-Managed-Switches bietet zwei Modelle, die PoE+ (bis zu 30 W je Port) unterstützen. Bei der Bereitstellung von PoE-Geräten in Netzwerken ist somit mehr Flexibilität gegeben. Die ProSAFE Stackable-Managed-Switch-Serie bietet eine Flexibilität und Skalierbarkeit, die wachstumsorientierten Unternehmen die nahtlose Erweiterung ihrer Netzwerkkapazität ermöglicht. Skalierbarkeit und hohe Verfügbarkeit durch Stacking Bei der neuen Generation der Stackable-Smart-Managed-Switches werden zwei fest zugeordnete Ports auf der Switch-Vorderseite für Stacking verwendet. Das Resultat ist ein Stacking-Bus mit 10 GBit/s, einer dualen Ring-Architektur und hoher Redundanz, der stack-internen Datenverkehr befördert und ein Höchstmaß an Ausfallsicherheit bietet. Sie können bis zu sechs Switches bzw. bis zu 300 10/100/1000-MBit/s-Ports in einem Stack zusammenführen. Hierdurch entsteht ein virtuelles Chassis, das sich unter einer einzelnen IP-Adresse leicht verwalten lässt. Diese Stacking-Technologie bietet außerdem mehrere Funktionen, die für eine hohe Verfügbarkeit und somit für die Aufrechterhaltung des Geschäftsbetriebs sorgen: * Ausfallsicherheit: Durch redundante Stacking-Port-Verbindungen, gibt es ein automatisches Fail-Over für den Fall, dass irgendein Switch im Stack ausfallen sollte. Durch schnelle Rekonfiguration werden damit Netzwerkausfallzeiten vorgebeugt. * Hot-Swap-fähig: Alle Switches im Stack sind hot-swap-fähig und können integriert oder entfernt werden, ohne dass der Netzwerkverkehr unterbrochen wird. Flexibles 802.3at Power over Ethernet (PoE+) mit vollem Funktionsumfang Das Leistungskontingent des GS728TPS beträgt 192 Watt und das des GS752TPS 384 Watt. Die Kunden können somit bis zu 48 IP-basierte, dem Standard 802.3at entsprechende Geräte in ihrem Netzwerk verbinden. Mithilfe von Power over Ethernet (PoE) können Sie die Installation und das Energiemanagement von Netzwerkgeräten wie z B. WLAN-Zugriffspunkten, VoIP-Telefonen und IP-basierten Überwachungskameras optimieren. Die Stromzufuhr erfolgt dabei über ein normales Cat-5-Kabel, sodass die Notwendigkeit entfällt, Zugang zu genügend Steckdosen in Gerätenähe zu haben. Die ersten 8 Ports des GS728TPS und des GS752TPS unterstützen auch PoE+ (802.3at). Sie liefern bis zu 30 Watt Strom für PoE-Hochleistungsgeräte, darunter Bildtelefone, RFID-Lesegeräte und Zugriffssteuerungssysteme. Die Switches sind mit automatischen Funktionen für die Leistungskontingentierung ausgestattet und ermöglichen damit ein flexibles Energiemanagement. Die Switches können das Leistungskontingent priorisieren und den Energieverbrauch überwachen. Wenn der Energieverbrauch einen bestimmten Schwellenwert erreicht, können sie hierüber in Kenntnis gesetzt werden. Erweiterter Quality of Service (QoS) Durch prioritätsgesteuerte Warteschleifen wird sichergestellt, dass Datenverkehr mit hoher Dringlichkeit auf effiziente Weise befördert wird. Dies gilt selbst in Phasen, in denen durch ein hohes Verkehrsaufkommen Überlastungen entstehen. Beispielsweise müssen Unternehmen bei der Implementierung von Netzwerktelefonie oder Videokonferenz-Anwendungen in der Lage sein, Sprach- und Videodatenverkehr sowie andere Echtzeitanwendungen gegenüber weniger latenzempfindlichem Datenverkehr zu priorisieren, um Zuverlässigkeit und Qualität zu gewährleisten. Durch die Priorisierung von Datenverkehr wird die Qualität latenzempfindlicher Dienste und Anwendungen trotz zunehmender Datenverkehrsauslastung aufrechterhalten. Die Stackable-Smart-Managed-Switches können mit konvergierten Netzwerken mit Sprach- und Videodatenverkehr umgehen. Sie bieten Sprach- und Videofunktionen, mit denen QoS, Sicherheits- und VLAN-Einstellungen für IP-Telefone und IP-Kameras automatisch konfiguriert werden. Alle Switches im Stack können im laufenden Betrieb ausgetauscht werden (Hot-swapping). Diese Stackable-Smart-Managed-Switches werden mit einer ganzen Reihe erweiterter Funktionen geliefert, die eine bessere Sicherheit und Qualität sowie eine hohe Verfügbarkeit ermöglichen. Sie sind mit modernen Funktionen ausgestattet, darunter Zugriffssteuerungslisten, statisches Routing, Rate Limiting, IGMP Snooping und dynamische VLAN-Zuweisung. Kleine und mittelständische Unternehmen erhalten somit ein Netzwerk, das mit ihrem Wachstum Schritt halten kann und gleichzeitig Skalierbarkeit und Zuverlässigkeit bietet. IPv6-Unterstützung Durch IGMP-Filterung und Querier wird sichergestellt, dass Multicast-Streams nur an die betreffenden Empfänger geliefert werden. Hierdurch wird auch dann eine Überflutung vermieden, wenn es keinen fest zugeordneten Multicast-Router gibt. Wenn sich die Empfänger in unterschiedlichen VLANs befinden, verwendet die Multicast-VLAN-Registrierung (MVR) ein fest zugeordnetes Multicast-VLAN, um Multicast-Streams weiterzuleiten und bei Clients in unterschiedlichen VLANs eine Duplizierung zu vermeiden.

Anbieter: Computeruniverse
Stand: 21.09.2020
Zum Angebot
Netgear ProSafe GS752TSB-100EUS 52-port Gigabit...
515,65 € *
zzgl. 5,80 € Versand

Erweiterte Skalierbarkeit und Netzwerkkonvergenz für wachsende Unternehmen Die ProSAFE Stackable-Smart-Managed-Switch-Serie bietet die Skalierbarkeit, Zuverlässigkeit und Leistung, die wachstumsorientierte kleine und mittelständische Unternehmen benötigen - kosteneffizient und einfach in der Handhabung. Der zweiten Generation dieser Stackable-Smart-Managed-Switches gehören 4 Modelle in 28/52-Portkonfigurationen an. Jeder Switch der Serie wird mit insgesamt 6 SFP-Ports geliefert, die Glasfaserkonnektivität ermöglichen. Zwei dieser Ports werden gemeinsam genutzt; die übrigen vier sind entweder für Stacking oder für Uplinks reserviert. Diese neue Generation der Stackable-Smart-Managed-Switches bietet zwei Modelle, die PoE+ (bis zu 30 W je Port) unterstützen. Bei der Bereitstellung von PoE-Geräten in Netzwerken ist somit mehr Flexibilität gegeben. Die ProSAFE Stackable-Managed-Switch-Serie bietet eine Flexibilität und Skalierbarkeit, die wachstumsorientierten Unternehmen die nahtlose Erweiterung ihrer Netzwerkkapazität ermöglicht. Skalierbarkeit und hohe Verfügbarkeit durch Stacking Bei der neuen Generation der Stackable-Smart-Managed-Switches werden zwei fest zugeordnete Ports auf der Switch-Vorderseite für Stacking verwendet. Das Resultat ist ein Stacking-Bus mit 10 GBit/s, einer dualen Ring-Architektur und hoher Redundanz, der stack-internen Datenverkehr befördert und ein Höchstmaß an Ausfallsicherheit bietet. Sie können bis zu sechs Switches bzw. bis zu 300 10/100/1000-MBit/s-Ports in einem Stack zusammenführen. Hierdurch entsteht ein virtuelles Chassis, das sich unter einer einzelnen IP-Adresse leicht verwalten lässt. Diese Stacking-Technologie bietet außerdem mehrere Funktionen, die für eine hohe Verfügbarkeit und somit für die Aufrechterhaltung des Geschäftsbetriebs sorgen: * Ausfallsicherheit: Durch redundante Stacking-Port-Verbindungen, gibt es ein automatisches Fail-Over für den Fall, dass irgendein Switch im Stack ausfallen sollte. Durch schnelle Rekonfiguration werden damit Netzwerkausfallzeiten vorgebeugt. * Hot-Swap-fähig: Alle Switches im Stack sind hot-swap-fähig und können integriert oder entfernt werden, ohne dass der Netzwerkverkehr unterbrochen wird. Flexibles 802.3at Power over Ethernet (PoE+) mit vollem Funktionsumfang Das Leistungskontingent des GS728TPS beträgt 192 Watt und das des GS752TPS 384 Watt. Die Kunden können somit bis zu 48 IP-basierte, dem Standard 802.3at entsprechende Geräte in ihrem Netzwerk verbinden. Mithilfe von Power over Ethernet (PoE) können Sie die Installation und das Energiemanagement von Netzwerkgeräten wie z B. WLAN-Zugriffspunkten, VoIP-Telefonen und IP-basierten Überwachungskameras optimieren. Die Stromzufuhr erfolgt dabei über ein normales Cat-5-Kabel, sodass die Notwendigkeit entfällt, Zugang zu genügend Steckdosen in Gerätenähe zu haben. Die ersten 8 Ports des GS728TPS und des GS752TPS unterstützen auch PoE+ (802.3at). Sie liefern bis zu 30 Watt Strom für PoE-Hochleistungsgeräte, darunter Bildtelefone, RFID-Lesegeräte und Zugriffssteuerungssysteme. Die Switches sind mit automatischen Funktionen für die Leistungskontingentierung ausgestattet und ermöglichen damit ein flexibles Energiemanagement. Die Switches können das Leistungskontingent priorisieren und den Energieverbrauch überwachen. Wenn der Energieverbrauch einen bestimmten Schwellenwert erreicht, können sie hierüber in Kenntnis gesetzt werden. Erweiterter Quality of Service (QoS) Durch prioritätsgesteuerte Warteschleifen wird sichergestellt, dass Datenverkehr mit hoher Dringlichkeit auf effiziente Weise befördert wird. Dies gilt selbst in Phasen, in denen durch ein hohes Verkehrsaufkommen Überlastungen entstehen. Beispielsweise müssen Unternehmen bei der Implementierung von Netzwerktelefonie oder Videokonferenz-Anwendungen in der Lage sein, Sprach- und Videodatenverkehr sowie andere Echtzeitanwendungen gegenüber weniger latenzempfindlichem Datenverkehr zu priorisieren, um Zuverlässigkeit und Qualität zu gewährleisten. Durch die Priorisierung von Datenverkehr wird die Qualität latenzempfindlicher Dienste und Anwendungen trotz zunehmender Datenverkehrsauslastung aufrechterhalten. Die Stackable-Smart-Managed-Switches können mit konvergierten Netzwerken mit Sprach- und Videodatenverkehr umgehen. Sie bieten Sprach- und Videofunktionen, mit denen QoS, Sicherheits- und VLAN-Einstellungen für IP-Telefone und IP-Kameras automatisch konfiguriert werden. Verwaltung und Support Für die Verwaltung des Stackable-Smart-Managed-Switch stehen verschiedene einfache und bequeme Methoden zur Auswahl. Die neuen Stackable-Smart-Managed-Switches können mit der Smart Control Center-Software verwaltet werden, die kostenlos mit dem Switch bereitgestellt wird. Mit dieser Software können Sie von einem zentralen Standort aus alle NETGEAR Smart Managed Switches ermitteln und verwalten sowie eine Massenkonfiguration oder Firmware-Upgrades durchführen. Wenn es in Ihrem Netzwerk andere Produkte von NETGEAR für Business-Anwender gibt, können Sie auch die Verwaltungsplattform NMS200 von NETGEAR einsetzen. Sie dient zur Ermittlung und Konfiguration aller Netgear-Produkte im Netzwerk. Alle Switches im Stack können im laufenden Betrieb ausgetauscht werden (Hot-swapping). Diese Stackable-Smart-Managed-Switches werden mit einer ganzen Reihe erweiterter Funktionen geliefert, die eine bessere Sicherheit und Qualität sowie eine hohe Verfügbarkeit ermöglichen. Sie sind mit modernen Funktionen ausgestattet, darunter Zugriffssteuerungslisten, statisches Routing, Rate Limiting, IGMP Snooping und dynamische VLAN-Zuweisung. Kleine und mittelständische Unternehmen erhalten somit ein Netzwerk, das mit ihrem Wachstum Schritt halten kann und gleichzeitig Skalierbarkeit und Zuverlässigkeit bietet. IPv6-Unterstützung Durch IGMP-Filterung und Querier wird sichergestellt, dass Multicast-Streams nur an die betreffenden Empfänger geliefert werden. Hierdurch wird auch dann eine Überflutung vermieden, wenn es keinen fest zugeordneten Multicast-Router gibt. Wenn sich die Empfänger in unterschiedlichen VLANs befinden, verwendet die Multicast-VLAN-Registrierung (MVR) ein fest zugeordnetes Multicast-VLAN, um Multicast-Streams weiterzuleiten und bei Clients in unterschiedlichen VLANs eine Duplizierung zu vermeiden.

Anbieter: Computeruniverse
Stand: 21.09.2020
Zum Angebot
TP-LINK T2600G-18TS(TL-SG3216) Switch 16x GB-LA...
116,00 € *
zzgl. 5,80 € Versand

JetStream-16-Port-Gigabit-L2-Managed Switch mit 2 SFP-Slots * 16 Gigabit-RJ45-Ports und zwei Gigabit-SFP-Slots * Konsolenanschluss über RJ45- oder Micro-USB-Port * L2+-Funktionen wie Statisches Routing helfen Ihnen beim effizienten Organisieren Ihres internen Datenverkehrs * IP-/MAC-Adress-Port-Bindung, ACL, Portsicherheit, DoS-Abwehr, Storm-Control, DHCP-Snooping, 802.1x- und RADIUS-Authentifizierung erlauben wirkungsvolle Sicherheitsstrategien * L2/L3/L4-QoS und IGMP-Snooping optimieren Voice- und Videoanwendungen * DDM erlaubt es, alle SFP-Module des Switches zu überwachen * IPv4/IPv6-Unterstützung mit Dual-Stack, MLD-Snooping, IPv6-Neighbor-Discovery * Management über Weboberfläche, CLI (Konsole/Telnet/SSH), SNMP und RMON TP-Links JetStream-L2-Managed Switch T2600G-18TS verfügt über 16 10/100/1000Mbit/s-Ethernet- sowie zwei Gigabit-SFP-Slots. Er bietet gute Performance, mächtige L2- und L2+-Funktionen wie Statisches Routing, QoS auf Enterprise-Ebene und weitere erweiterte Sicherheitsstrategien. IP-/MAC-Adress-Port-Bindung und die Zugriffskontrollliste (ACL) schützen vor Broadcast-Storms, ARP- und Denial-of-Service(DoS)-Angriffen. Quality-of-Service (QoS, L2 bis L4) bietet eine verbesserte Traffic-Management-Funktion, um Ihre Daten reibungsloser und schneller zu transportieren. Weiterhin sorgt die einfach zu bedienende Weboberfläche zusammen mit CLI, SNMP und RMON für eine schnellere Installation und Konfiguration mit weniger Ausfallzeiten. Für Arbeitsgruppen und Abteilungen, die einen kostensparenden Layer-2-Switch und zusätzliche Gigabit-Fähigkeiten benötigen, kann der 16 Port-JetStream-16-Port-Gigabit-L2-Managed Switch von TP-Link die ideale Lösung sein. Ein sicheres Netz Der T2600G-18TS unterstützt IP-/MAC-Adress-/Port-Binding, Portsicherheit, Storm-Control und DHCP-Snooping, um vor gewissen Angriffen zu schützen. Weiterhin grenzen die L2..L4-Zugriffskontrolllisten (ACLs, L2 bis L4) die Angriffsmöglichkeiten auf Ihre Ressourcen ein, indem Pakete abhängig von Quell- und Ziel-IP-/MAC-Adresse, TCP-/UDP-Port und sogar VLAN-ID verworfen werden können. Zudem unterstützt der Switch 802.1X, was Clients die Authentifizierung über einen externen RADIUS-Server ermöglicht. Die Gast-VLAN-Funktion ist in der Lage, Nicht-802.1X-Clients eingeschränkten Zugriff zu erlauben. Üppige Layer2- und Layer2+-Features Der T2600G-18TS verfügt über eine ganze Latte von L2-Features, wie z.B. Tag-VLAN nach 802.1Q, Port-Isolation, Port-Mirroring, STP/RSTP/MSTP, Link-Aggregation und Flusskontrolle nach 802.3x. Weiterhin bietet der Switch erweiterte hilfreiche Funktionen wie Loopback-Erkennung, Kabeltest und IGMP-Snooping. IGMP-Snooping stellt sicher, dass der Switch Multicast-Streams ganz intelligent nur an die vorgesehenen Empfänger weiterleitet, während IGMP-Throttling und -Filtering die Empfänger an bestimmte Ports bindet, um unerlaubten Empfang zu unterbinden. Außerdem unterstützt der Switch L2+-Funktionen wie Statisches Routing, was Ihren internen Datenverkehr effizient weiterleitet. IPv6-Unterstützung Der T2600G-18TS unterstützt verschiedene IPv6-Funktionen wie Dual-IPv4/IPv6-Stack, MLD-Snooping, Path-Maximum-Transmission-Unit-Discovery (PMTU) und IPv6-Neighbor-Discovery. DDM Mit der Funktion DDM (Digital Diagnostic Monitoring) haben Sie den gesamten Überblick über den aktuellen Status Ihres Gerätes wie Alarm-, Warnungs-, Temperaturgrenzwert-, Leistungszufuhrgrenzwert und Rx-Power-Einstellungen. Management-Features auf Enterprise-Ebene Der T2600G-18TS ist benutzer- und verwaltungsfreundlich. Er unterstützt viele standardmäßige Managementfunktionen, wie z. B. die intuitive Weboberfläche (GUI) oder SNMP (v1/2/3). Der Datenverkehr auf Administrationsebene ist durch SSL- oder SSH-Verschlüsselungen abgesichert. RMON ermöglicht den Abruf wertvoller Statusinformationen über den Switch sowie den Versand von Traps zu abnormalen Ereignissen.

Anbieter: Computeruniverse
Stand: 21.09.2020
Zum Angebot
NETGEAR GS752TPB - Switch, 48-Port, Gigabit Eth...
1.320,79 € *
zzgl. 5,80 € Versand

Erweiterte Skalierbarkeit und Netzwerkkonvergenz für wachsende UnternehmenDie ProSAFE® Stackable-Smart-Managed-Switch-Serie bietet die Skalierbarkeit, Zuverlässigkeit und Leistung, die wachstumsorientierte kleine und mittelständische Unternehmen benötigen - kosteneffizient und einfach in der Handhabung. Der zweiten Generation dieser Stackable-Smart-Managed-Switches gehören 4 Modelle in 28/52-Portkonfigurationen an. Jeder Switch der Serie wird mit insgesamt 6 SFP-Ports geliefert, die Glasfaserkonnektivität ermöglichen. Zwei dieser Ports werden gemeinsam genutzt; die übrigen vier sind entweder für Stacking oder für Uplinks reserviert. Diese neue Generation der Stackable-Smart-Managed-Switches bietet zwei Modelle, die PoE+ (bis zu 30 W je Port) unterstützen. Bei der Bereitstellung von PoE-Geräten in Netzwerken ist somit mehr Flexibilität gegeben. Die ProSAFE® Stackable-Managed-Switch-Serie bietet eine Flexibilität und Skalierbarkeit, die wachstumsorientierten Unternehmen die nahtlose Erweiterung ihrer Netzwerkkapazität ermöglicht.Skalierbarkeit und hohe Verfügbarkeit durch StackingBei der neuen Generation der Stackable-Smart-Managed-Switches werden zwei fest zugeordnete Ports auf der Switch-Vorderseite für Stacking verwendet. Das Resultat ist ein Stacking-Bus mit 10 GBit/s, einer dualen Ring-Architektur und hoher Redundanz, der stack-internen Datenverkehr befördert und ein Höchstmaß an Ausfallsicherheit bietet. Sie können bis zu sechs Switches bzw. bis zu 300 10/100/1000-MBit/s-Ports in einem Stack zusammenführen. Hierdurch entsteht ein virtuelles Chassis, das sich unter einer einzelnen IP-Adresse leicht verwalten lässt. Diese Stacking-Technologie bietet außerdem mehrere Funktionen, die für eine hohe Verfügbarkeit und somit für die Aufrechterhaltung des Geschäftsbetriebs sorgen:Ausfallsicherheit: Durch redundante Stacking-Port-Verbindungen, gibt es ein automatisches Fail-Over für den Fall, dass irgendein Switch im Stack ausfallen sollte. Durch schnelle Rekonfiguration werden damit Netzwerkausfallzeiten vorgebeugt.Hot-Swap-fähig: Alle Switches im Stack sind hot-swap-fähig und können integriert oder entfernt werden, ohne dass der Netzwerkverkehr unterbrochen wird.Flexibles 802.3at Power over Ethernet (PoE+) mit vollem FunktionsumfangDas Leistungskontingent des GS728TPS beträgt 192 Watt und das des GS752TPS 384 Watt. Die Kunden können somit bis zu 48 IP-basierte, dem Standard 802.3at entsprechende Geräte in ihrem Netzwerk verbinden. Mithilfe von Power over Ethernet (PoE) können Sie die Installation und das Energiemanagement von Netzwerkgeräten wie z B. WLAN-Zugriffspunkten, VoIP-Telefonen und IP-basierten Überwachungskameras optimieren. Die Stromzufuhr erfolgt dabei über ein normales Cat-5-Kabel, sodass die Notwendigkeit entfällt, Zugang zu genügend Steckdosen in Gerätenähe zu haben. Die ersten 8 Ports des GS728TPS und des GS752TPS unterstützen auch PoE+ (802.3at). Sie liefern bis zu 30 Watt Strom für PoE-Hochleistungsgeräte, darunter Bildtelefone, RFID-Lesegeräte und Zugriffssteuerungssysteme. Die Switches sind mit automatischen Funktionen für die Leistungskontingentierung ausgestattet und ermöglichen damit ein flexibles Energiemanagement. Die Switches können das Leistungskontingent priorisieren und den Energieverbrauch überwachen. Wenn der Energieverbrauch einen bestimmten Schwellenwert erreicht, können sie hierüber in Kenntnis gesetzt werden.

Anbieter: reichelt elektronik
Stand: 21.09.2020
Zum Angebot
NETGEAR GS752TSB - Switch, 52-Port, Gigabit Eth...
584,83 € *
zzgl. 5,80 € Versand

Erweiterte Skalierbarkeit und Netzwerkkonvergenz für wachsende UnternehmenDie ProSAFE® Stackable-Smart-Managed-Switch-Serie bietet die Skalierbarkeit, Zuverlässigkeit und Leistung, die wachstumsorientierte kleine und mittelständische Unternehmen benötigen - kosteneffizient und einfach in der Handhabung. Der zweiten Generation dieser Stackable-Smart-Managed-Switches gehören 4 Modelle in 28/52-Portkonfigurationen an. Jeder Switch der Serie wird mit insgesamt 6 SFP-Ports geliefert, die Glasfaserkonnektivität ermöglichen. Zwei dieser Ports werden gemeinsam genutzt; die übrigen vier sind entweder für Stacking oder für Uplinks reserviert. Diese neue Generation der Stackable-Smart-Managed-Switches bietet zwei Modelle, die PoE+ (bis zu 30 W je Port) unterstützen. Bei der Bereitstellung von PoE-Geräten in Netzwerken ist somit mehr Flexibilität gegeben. Die ProSAFE® Stackable-Managed-Switch-Serie bietet eine Flexibilität und Skalierbarkeit, die wachstumsorientierten Unternehmen die nahtlose Erweiterung ihrer Netzwerkkapazität ermöglicht.Skalierbarkeit und hohe Verfügbarkeit durch StackingBei der neuen Generation der Stackable-Smart-Managed-Switches werden zwei fest zugeordnete Ports auf der Switch-Vorderseite für Stacking verwendet. Das Resultat ist ein Stacking-Bus mit 10 GBit/s, einer dualen Ring-Architektur und hoher Redundanz, der stack-internen Datenverkehr befördert und ein Höchstmaß an Ausfallsicherheit bietet. Sie können bis zu sechs Switches bzw. bis zu 300 10/100/1000-MBit/s-Ports in einem Stack zusammenführen. Hierdurch entsteht ein virtuelles Chassis, das sich unter einer einzelnen IP-Adresse leicht verwalten lässt. Diese Stacking-Technologie bietet außerdem mehrere Funktionen, die für eine hohe Verfügbarkeit und somit für die Aufrechterhaltung des Geschäftsbetriebs sorgen:Ausfallsicherheit: Durch redundante Stacking-Port-Verbindungen, gibt es ein automatisches Fail-Over für den Fall, dass irgendein Switch im Stack ausfallen sollte. Durch schnelle Rekonfiguration werden damit Netzwerkausfallzeiten vorgebeugt.Hot-Swap-fähig: Alle Switches im Stack sind hot-swap-fähig und können integriert oder entfernt werden, ohne dass der Netzwerkverkehr unterbrochen wird.Flexibles 802.3at Power over Ethernet (PoE+) mit vollem FunktionsumfangDas Leistungskontingent des GS728TPS beträgt 192 Watt und das des GS752TPS 384 Watt. Die Kunden können somit bis zu 48 IP-basierte, dem Standard 802.3at entsprechende Geräte in ihrem Netzwerk verbinden. Mithilfe von Power over Ethernet (PoE) können Sie die Installation und das Energiemanagement von Netzwerkgeräten wie z B. WLAN-Zugriffspunkten, VoIP-Telefonen und IP-basierten Überwachungskameras optimieren. Die Stromzufuhr erfolgt dabei über ein normales Cat-5-Kabel, sodass die Notwendigkeit entfällt, Zugang zu genügend Steckdosen in Gerätenähe zu haben. Die ersten 8 Ports des GS728TPS und des GS752TPS unterstützen auch PoE+ (802.3at). Sie liefern bis zu 30 Watt Strom für PoE-Hochleistungsgeräte, darunter Bildtelefone, RFID-Lesegeräte und Zugriffssteuerungssysteme. Die Switches sind mit automatischen Funktionen für die Leistungskontingentierung ausgestattet und ermöglichen damit ein flexibles Energiemanagement. Die Switches können das Leistungskontingent priorisieren und den Energieverbrauch überwachen. Wenn der Energieverbrauch einen bestimmten Schwellenwert erreicht, können sie hierüber in Kenntnis gesetzt werden.

Anbieter: reichelt elektronik
Stand: 21.09.2020
Zum Angebot
TP-LINK T3700G-52TQ Netzwerk Switch 52 Port
1.886,51 € *
ggf. zzgl. Versand

ProduktfunktionalitätenTP-Links Jetstream T3700G-52TQ ist ein managebarer L3+-Switch, der für ein hochverfügbares, skalierbares und robustes Netz designt wurde. Mit einer Vielzahl an Routing-Protokollen, Geschwindigkeiten von 10 Gbit/s über Kabel, physisches Stacking, diverse Verwaltungsmöglichkeiten sowie einem zusätzlichen Netzteil ist TP-Links JetStream-Switch der T3700-Serie die sicherste und kosteneffizienteste Lösung für große Business- und ISP-Netze.Erweiterte L3-FunktionenUnser Switch der T3700-Serie unterstützt Layer-3-Routingprotokolle wie RIP, OSPF und VRRP, welche beim Aufbau skalierbarer und zuverlässiger Netzwerke helfen. Multicast-Routing-Protokolle wie PIM-SM und PIM-DM garantieren effizientes Routing für Multicast-Gruppen.Physisches StackingDer Switch ist mit zwei festen und zwei optionalen 10G-SFP-Ports ausgestattet. Der T3700G-52TQ unterstützt Stacking mit bis zu acht Switches, wobei bis zu 384 Gigabit-Ethernet-Ports, 32 Gigabit-Combo-SFP- und 32 10G-SFP+-Ports sowie bis zu 1048 Gigabit-Gesamt-Switching-Kapazität bereitgestellt werden. Die Geräte im Stack lassen sich ganz einfach über eine einzige IP-Adresse konfigurieren und überwachen.Out-of-Band-ManagementDieser Switch der T3700-Serie verfügt über drei Arten von Out-of-Band-Management-Ports: RJ45-Konsolen-Ports, Micro-USB-Ports und RJ45-Out-of-Band-Management-Ports. Die Micro-USB-Konsolen-Ports sind für Computer gedac

Anbieter: digitalo
Stand: 21.09.2020
Zum Angebot
TP-LINK T3700G-52TQ Netzwerk Switch 52 Port
2.030,85 € *
ggf. zzgl. Versand

ProduktfunktionalitätenTP-Links Jetstream T3700G-52TQ ist ein managebarer L3+-Switch, der für ein hochverfügbares, skalierbares und robustes Netz designt wurde. Mit einer Vielzahl an Routing-Protokollen, Geschwindigkeiten von 10 Gbit/s über Kabel, physisches Stacking, diverse Verwaltungsmöglichkeiten sowie einem zusätzlichen Netzteil ist TP-Links JetStream-Switch der T3700-Serie die sicherste und kosteneffizienteste Lösung für große Business- und ISP-Netze.Erweiterte L3-FunktionenUnser Switch der T3700-Serie unterstützt Layer-3-Routingprotokolle wie RIP, OSPF und VRRP, welche beim Aufbau skalierbarer und zuverlässiger Netzwerke helfen. Multicast-Routing-Protokolle wie PIM-SM und PIM-DM garantieren effizientes Routing für Multicast-Gruppen.Physisches StackingDer Switch ist mit zwei festen und zwei optionalen 10G-SFP-Ports ausgestattet. Der T3700G-52TQ unterstützt Stacking mit bis zu acht Switches, wobei bis zu 384 Gigabit-Ethernet-Ports, 32 Gigabit-Combo-SFP- und 32 10G-SFP+-Ports sowie bis zu 1048 Gigabit-Gesamt-Switching-Kapazität bereitgestellt werden. Die Geräte im Stack lassen sich ganz einfach über eine einzige IP-Adresse konfigurieren und überwachen.Out-of-Band-ManagementDieser Switch der T3700-Serie verfügt über drei Arten von Out-of-Band-Management-Ports: RJ45-Konsolen-Ports, Micro-USB-Ports und RJ45-Out-of-Band-Management-Ports. Die Micro-USB-Konsolen-Ports sind für Computer gedac

Anbieter: voelkner
Stand: 21.09.2020
Zum Angebot
HPE Aruba 2530-24 Switch
270,85 € *
zzgl. 5,80 € Versand

Die HP 2530 Switch-Serie besteht aus zwölf vollständig verwalteten Layer-2-Edge-Switchen, die kostengünstige, zuverlässige, sichere und benutzerfreundliche Konnektivität für Unternehmensnetzwerke bereitstellen. Die für kleine bis mittelgroße Unternehmensnetzwerke konzipierten Gigabit-Ethernet-Switches bieten den vollen Umfang an Layer-2-Funktionalität mit optionalem PoE+, verbesserter Zugriffssicherheit, Priorisierung des Datenverkehrs und Unterstützung von IPv6-Hosts. Die HP 2530 Switch-Serie bietet Uplink-Flexibilität mit vier Gigabit-Ethernet-Uplinks auf allen Modellen mit 24 und 48 Ports. Gigabit-Ethernet-Uplinks sind vier SFP-Steckplätze (Small Form-Factor Pluggable) für Glasfaserverbindungen bei den Gigabit Ethernet-Modellen mit 24 und 48 Ports. Die Fast Ethernet-Modelle mit 24 und 48 Ports verfügen über zwei SFPs und zwei RJ-45 Gigabit-Uplinks. Die kompakten Switches (ohne Lüfter) mit 8 Ports bieten zusätzliche Flexibilität über zwei Dual-Personality-Ports, die entweder als RJ-45 Gigabit-Ethernet- oder SFP-Ports verwendet werden können. Die HP 2530 PoE+-Switche erfüllen mit einer Leistung von bis zu 30 W pro Anschluss die Standards IEEE 802.3af und IEEE 802.3at und sind daher für Kunden geeignet, die Power over Ethernet für Sprach-, Video- oder Wireless-Übertragungen implementieren möchten. Die Switch-Serie lässt sich problemlos einsetzen, bereitstellen und über SNMP, Befehlszeilenschnittstelle oder Web-GUI verwalten. Sie bietet flexible Möglichkeiten zur Wand-, Tisch- und Rack-Montage; einen geräuscharmen Betrieb durch Modelle ohne Lüfter und variable Lüftergeschwindigkeiten; höhere Energieeinsparungen durch IEEE 802.3 az (energieeffizientes Ethernet). Funktionen Quality of Service (QoS) Priorisierung des Datenverkehrs (IEEE 802.1p): ermöglicht die Echtzeitklassifizierung des Datenverkehrs durch Unterstützung von acht Prioritätsstufen mit zwei oder vier zugeordneten Warteschlangen; verwendet Weighted Deficit Round Robin (WDRR) oder Strict Priority Queuing (SP)Vereinfachte QoS-Konfiguration: Anschlussbasiert: Priorisierung des Datenverkehrs durch Festlegung von Anschluss und Prioritätsstufe VLAN-basiert: Priorisierung des Datenverkehrs durch Festlegung von VLAN und PrioritätsstufeCoS (Class of Service): Legt das IEEE 802.1p-Prioritäts-Tag basierend auf IP-Adresse, IP-ToS (Type of Service), Layer 3-Protokoll, TCP/UDP-Port-Nummer, Quellen-Port und DiffServ fest.Datenratenbegrenzung: legt pro Anschluss erzwungene Maximalwerte für eingehenden Datenverkehr oder für Broadcast-, Multicast- oder Datenverkehr mit unbekanntem Ziel festLayer-4-Priorisierung: ermöglicht die Priorisierung basierend auf TCP/UDP-Port-Nummern Management Managementschnittstellen: Webbasierte grafische Benutzeroberfläche (GUI): Die HTML-basierte, benutzerfreundliche grafische Benutzeroberfläche ermöglicht eine Konfiguration des Switches über einen beliebigen Webbrowser. Befehlszeilenschnittstelle (Command Line Interface, CLI): bietet erweiterte Konfiguration und Diagnose über eine stabile CLI. Simple Network Management Protocol (SNMPv1/v2c/v3): für die Switchverwaltung mit zahlreichen Netzwerkverwaltungsanwendungen von Drittanbietern.Virtuelle Stapelung: Verwaltung von bis zu 16 Switches über eine einzelne IP-AdressesFlow (RFC 3176): Abrechnung und Überwachung des Datenverkehrs in Leitungsgeschwindigkeit wird von SNMP und CLI mit drei terminal-spezifisch verschlüsselten Receivern konfiguriertIEEE 802.1AB Link Layer Discovery Protocol (LLDP): automatisiert das Protokoll zur Geräteerkennung für die einfache Zuordnung durch Anwendungen für das NetzwerkmanagementProtokollierung: bewirkt die Protokollierung von Ereignissen (lokal und remote) über SNMP (v2c und v3) und syslog; ermöglicht das Drosseln und Filtern des Protokolls, so dass weniger Protokollereignisse erzeugt werden Konnektivität IPv6: IPv6-Host: der Switch kann am Rand von IPv6-Netzwerken implementiert und verwaltet werden. Dual Stack (IPv4/IPv6): unterstützt Konnektivität für beide Protokolle; bietet einen Mechanismus für den Übergang von IPv4- zu IPv6-Kommunikation. MLD Snooping: leitet IPv6-Multicast-Datenverkehr an die passende Schnittstelle weiter; verhindert eine Überlastung des Netzwerks durch IPv6-Multicast-Datenverkehr.IEEE 802.3af Power over Ethernet (PoE): liefert bis zu 15,4 W je Port für IEEE 802.3af-kompatible PoE-Geräte wie IP-Telefone, Wireless Access Points und ÜberwachungskamerasIEEE 802.3at Power over Ethernet Plus: liefert bis zu 30 W je Anschluss für Geräte mit Stromversorgung nach IEEE 802.3 für PoE/PoE+ wie Video-IP-Telefone, IEEE 802.11n Wireless Access Points und Überwachungskameras mit größerem Schwenkbereich, stärkerem Zoom und größerem Neigungswinkel (alle PoE-Leistungsdaten finden Sie in den technischen Daten)Auto-MDIX: automatische Anpassung von direkt angeschlossenen oder Crossover-Kabeln an allen PortsUnterstützung vornormierter PoE-Geräte: vornormierte PoE-Geräte werden erkannt und mit Strom versorgt; eine Liste der unterstützten Geräte ist in den FAQs zum Produkt unter www.hp.com/networking/support aufgeführt Layer-2-Switching VLANs: bieten Unterstützung für 512 VLANs und 4.094 VLAN-IDsUnterstützung für Jumbo-Pakete: unterstützt Frame-Größen bis zu 9220 Byte für höhere Performance bei der Übertragung großer Datenmengen. Die Fast Ethernet-Modelle mit 8 und 24 Anschlüssen unterstützen automatisch Frames von bis zu 2000-Byte, ohne dass eine Konfiguration erforderlich ist.16K-MAC-Adressentabelle: bietet Zugriff auf viele Layer-2-EinheitenGARP VLAN Registration Protocol: ermöglicht das automatische Erfassen und dynamische Zuordnen von VLANsPer-VLAN Spanning Tree Plus (PVST+): ermöglicht jedem virtuellen LAN (VLAN) die Erstellung eines Spanning Trees zur Verbesserung der Bandbreitennutzung in Netzwerkumgebungen mit mehreren VLANS

Anbieter: Computeruniverse
Stand: 21.09.2020
Zum Angebot